Seite wählen

Zölle bei Import aus China

Die Kosten 

Wenn man zum ersten mal aus China oder Asien importiert, stolpert man schnell über das Thema Einfuhrzoll. Dabei ist die Frage nach den Kosten interessant. Die Zölle auf Importe aus China stellen sich aus dem Einkaufswert der Fracht und den Kosten für den Transport zusammen.

Zoll und Steuern

Ab einem Import ab 150 Euro fallen nicht nur Zölle, sondern auch Einfuhrsteuern an. Doch auch mit den Zöllen und den Steuern ist ein Import aus China sehr lohnenswert. Die höhe des Zolls berechnet sich anhand der Produkte. Es gibt teilweise komplette Zollbefreiungen bei Produkten wie Tablets bis hin zu 17% für bestimmte Schuhe. 


Es gibt vieles zu beachten

  • Im Warenwert müssen immer die Kosten für den Transport und die Klassifizierung der Ware, der so genannte Warentarifcode (HS-Code), enthalten sein.
  • Im Warenwert ist die gegebenenfalls ausländische Umsatzsteuer (in der Regel im ist diese im Preis des Produkts bereits enthalten) als auch Porto- und Transportkosten, wenn sie denn anfallen mit  einzurechnen.
  • Wird, wie bei Bestellungen aus China üblich, in US-Dollar oder einer anderen Währung bestellt, so gilt der offizielle Umrechnungskurs des deutschen Zoll. Dieser nutzt dann den Rechnungsbetrag mit Porto
  • Mögliche Rabatte, die zum Beispiel über Gutschein-Codes oder Aktionen zusammen kommen und den Endbetrag der Rechnung um eine bestimmte Summe kürzen, erkennt auch der Zoll an.
  • Der Einfuhrzoll variiert je nach Herkunft der Produkte.
  • Einfuhrumsatzsteuer und Einfuhrzoll werden erst dann fällig, wenn die Ware in Europa angekommen ist.

Um einen reibungslosen Ablauf beim Zoll zu gewährleisten helfen wir ihnen gerne.